Geld sparen & vermehren

Finanzen – (k)ein Frauenthema?

Reden wir offen. Frauen und Finanzen, die zwei haben’s nicht immer leicht miteinander. Warum? Dafür gibt es viel (zu viele) Gründe. Aber sind das überhaupt Gründe? Und was lässt sich dagegen tun? Sind Finanzen nun ein Frauenthema oder nicht? Wir haben Antworten gesucht und gefunden.

Kein Frauenthema

Im Job werden Frauen immer noch viel zu oft finanziell benachteiligt. Sie verdienen weniger als männliche Kollegen in gleicher Position – die „Gender Pay Gap“, und kaum Verbesserung in Sicht. Gleichzeitig sind sie damit auch noch abhängiger vom Arbeitgeber und ihrer Stelle … Ein scheinbarer Teufelskreis.

Dazu kommt die drohende Altersarmut. Frauen haben schon immer und 2020 sogar wieder verstärkt die Sorgearbeit zu Hause übernommen, ziehen Kinder groß, schmeißen den Haushalt, pflegen Familienangehörige. Geld? Ist Nebensache. Nicht freiwillig, natürlich, aber anders geht’s eben oft nicht. Vor dem Eintritt ins Rentenalter sind sie durchschnittlich 26 Jahre berufstätig, Männer dagegen knapp 40 Jahre. Das schlägt sich in der Rentenkasse nieder, in die Frauen so viel weniger einzahlen konnten und aus der sie entsprechend weniger Rente kassieren. Für bis zu 75 Prozent der heute 35- bis 50-Jährigen wird die gesetzliche Rente voraussichtlich sogar unter dem heutigen Hartz-IV-Satz liegen.

Und: Häufig hat der Mann die Fäden in der Hand. Die Frau? Kein eigenes Konto, keinen Überblick, keine Chance, selbst zu entscheiden.

Ein Frauenthema

Grade weil Frauen auch 2020 noch so offensichtlich benachteiligt sind, ist es an ihnen, das Ruder an sich zu reißen und die Richtung selbst vorzugeben.

Frauen: Ihr verdient Führungspositionen – und dürft euch das auch zutrauen. Frauen: Übernehmt Verantwortung. So lange die finanzielle Schieflage im Business besteht, könnt ihr an eurer eigenen finanziellen Basis arbeiten. Unabhängig vom Job. Mit klugen Sparplänen, mit vorausschauendem Investment, mit eigenem Konto.

Mit einem verlässlichen Partner, der nachvollziehbar und offen berät.
Lassen Sie uns gleich darüber sprechen.

Das könnte Ihnen auch gefallen