Aus voller Kehle

Gesang ist ein Wundermittel, das jedem zur Verfügung steht. Die Stiftung „Singen mit Kindern“ ermuntert nicht nur die jüngsten, so oft wie möglich ein Lied zu schmettern.

Sparda-BW Vorstandsvorsitzender Martin Hettich überreichte die mit 15.000 € dotierte Förderurkunde an die Stiftung Singen mit Kindern.

Sparda-BW Vorstandsvorsitzender Martin Hettich überreichte die mit 15.000 € dotierte Förderurkunde an die Stiftung Singen mit Kindern.

Unter der Dusche oder im fahrenden Auto: Singen hebt die Laune. Einige Forscher sind sich sogar sicher: Die Kommunikation durch Gesang war vor der Wortsprache da. Für Kinder ist das Singen mehr als ein wichtiges Ausdrucksmittel. Es stärkt nachweislich das Selbstbewusstsein, das Immunsystem und sämtliche Vitalfunktionen des Körpers, spendet Energie, verbessert die Konzentrationsfähigkeit, mindert Stress und sorgt für ruhigen Schlaf.

Das oft bemühte Argument: „Ich hab’ kein Talent“, lassen die Initiatoren der Stiftung „Singen mit Kindern“ nicht gelten. Ihre These: Je früher man fröhliche Lieder schmettert, umso mehr Freude macht einem das auch als Erwachsener. Darum wollen die Ehrenamtlichen allen Kindern ab sechs Jahren eine fundierte musikalische Grundausbildung ermöglichen – unabhängig von den finanziellen und zeitlichen Möglichkeiten der Eltern. „Das Programm ist ein Beitrag für mehr Bildungsgerechtigkeit“, betont Vorstandsmitglied Professor Siegfried Bauer.

Bei Fortbildungen erlernen Lehrkräfte die Ward-Methode. Das für Kinder geeignete Zusammenspiel aus Stimm- und Gehörbildung, Rhythmus, Improvisation, Notation, Bewegung, Atemtechnik und Melodie hatte um 1900 die Amerikanerin Justine Bayard Ward entwickelt. Die Erfolge sprechen für sich. Wie gut sich das Ergebnis anhört, konnte die Stiftungsvorsitzende Gerlinde Kretschmann, Ehefrau des baden-württembergischen Ministerpräsidenten und selbst ehemalige Lehrerin, unlängst in Lorch erleben: Beim Auftritt der 240 Schüler*innen der Stauferschule sang am Ende eine ganze Stadthalle voller Menschen im Kanon.

Auch die Stiftung Bildung und Soziales der Sparda-Bank BW hilft mit, Baden-Württemberg zum sangesfreudigsten Bundesland zu machen: Vorstandsvorsitzender Martin Hettich überreichte Gerlinde Kretschmann eine mit 15.000 Euro dotierte Förderurkunde – und sang bei „Hejo, spann den Wagen an“ begeistert mit.

Kurstermine und weitere Infos gibt es auf der Stiftungsseite singen-mit-kindern.de.