Ein Hilferuf an uns alle!

Der Fortbestand und die Arbeit kleiner, gemeinnütziger Einrichtungen in Baden-Württemberg ist durch die Corona-Pandemie ernsthaft gefährdet. Über die Herzenssache-Corona-Soforthilfe bitten sie um Spenden.

Engagement

Engagement

Unternehmen erhalten in der Corona-Krise staatliche Hilfen. Auch für die großen Wohlfahrtsverbände hat die Bundesregierung einen Schutzschirm aufgespannt. Eigenständige gemeinnützige Einrichtungen wie das Stuttgarter Kinderhospiz, die Nachsorgeklinik Tannheim, inklusive Zirkusprojekte, Therapieangebote für Kinder und Jugendliche mit Behinderung oder aus schwierigen, sozialen Verhältnissen gehen dagegen leer aus. Ihre Angebote mussten aufgrund der Corona-Verordnungen ausgesetzt werden – doch die Kosten laufen weiter. Ein finanzielles Polster ist nicht vorhanden, da gemeinnützige Einrichtungen keine Rücklagen bilden dürfen. Um die Unterstützung trotz Quarantäne und Kontaktsperren zumindest teilweise aufrecht erhalten zu können, werden obendrein ungeplante Anschaffungen notwendig. Laptops, Schutzmasken, Spielzeug und Notfallknöpfe für von häuslicher Gewalt bedrohte Kinder sind nur einige von vielen Beispielen.

Die Menschen, die sich vor Ort um die hilfsbedürftigen Kinder kümmern, müssen unbedingt handlungsfähig bleiben. Darum ruft die Herzenssache-Corona-Soforthilfe seit April zu Spenden für besonders betroffene Projekte der Kinderhilfsaktion von SWR, SR und Sparda-Bank auf. Unter www.herzenssache.de stellen sich die Einrichtungen vor und erklären genau, welche Summe ihnen aktuell für welche Zwecke fehlt. Hinter jedem Spendenaufruf steht ein Hilferuf an uns alle! 

Gespendet wird ganz einfach per Mausklick. Herzenssache unterstützt jede der Einrichtungen zusätzlich mit 500 Euro.

 

Weitersagen, teilen und spenden ...

Machen Sie mit und helfen Sie den Herzenssache-Einrichtungen vor Ihrer Haustür, die durch die Corona-Krise in Not geraten sind. Auch die kleinste Spende ist wichtig. Und wenn Sie noch mehr tun wollen, teilen Sie den Spendenaufruf auf Facebook, Instagram oder WhatsApp und erzählen Sie Ihren Freunden davon.

Unzählige Kinder sagen von Herzen DANKE! 

 

„Mach' deine Herzenssache“

Einrichtungen mit gemeinnützigem Status im Südwesten, die besonders gute und einfallsreiche Projekte für Kinder und Jugendliche umsetzen möchten, können sich im Rahmen der Aktion „Mach' deine Herzenssache“ ganz unbürokratisch um 3000 Euro Fördergelder bewerben. Aus aktuellem Anlass wird die Bewerbungsfrist bis 30. Juni  2020 verlängert. Der Aufruf richtet sich ausdrücklich auch an solche Kinderhilfsprojekte, die durch die Corona-Krise in Not geraten sind.

Die Bewerbungsunterlagen und weitere Informationen finden Sie unter www.herzenssache.de.