Schon Pläne für die Osterferien?

Am 6. April beginnen die Osterferien. Bis zum 18. April sind es 13 Tage Zeit für einen Kurzurlaub mit der Familie. Entdecken Sie gleich unsere Geheimtipps.

Entdecken Sie Baden-Württemberg per Bahn und Auto

Entdecken Sie Baden-Württemberg per Bahn und Auto

Wo der Traumurlaub ganz nah ist

Unsere Reiseempfehlung: Lassen Sie das Flugzeug stehen und entdecken Sie Baden-Württemberg per Bahn und Auto! Auf fast 35.752 Quadratkilometern findet das (urlaubsreife) Herz alles, was es begehrt: Entspannung oder Abenteuer, lustige Erlebnisse für Kinder, herrliche Natur und kulturelle Highlights quasi an jeder Ecke. Unsere Geheimtipps gelten natürlich auch für die Sommerferien!

 

Tierische Trips für einen Tag

Der Schönbuch war 1972 der erste Naturpark Baden-Württembergs. Sogar Kamele fühlen sich hier pudelwohl! Die hoheitsvollen Tiere auf dem Hof der Familie Fröhlich in Weil im Schönbuch verstehen sich prächtig mit Kindern, tragen aber auch Mama, Papa, Oma und Opa gern mit jenem sanften Wiegen durch die Landschaft, das ihnen den Beinamen „Wüstenschiff“ eingebracht hat.
(www.kamele-weil-im-schoenbuch.de)

 

Goldige Esel wohnen im Gundelsbacher Tal bei Weinstadt auf dem Hof von Iris Striegel-Vaihinger. Für die Ausflüge mit den eigensinnigen Langohren gilt: Der Weg ist das Ziel. Auf jeden Fall helfen die Halb- oder Ganztagestouren großen und kleinen Eselfreunden, den Alltag weit hinter sich zu lassen.
(www.gundelsbacher-esel.de)

 


Seenswerter Radweg

Einer der beliebtesten Radwege Europas führt durch drei Länder einmal um den Bodensee herum. Am Obersee zwischen Friedrichshafen und Lindau sowie entlang der Hauptroute von Konstanz über Radolfzell nach Überlingen verläuft die Uferstrecke weitgehend flach und ist somit auch prima für Kinder geeignet. Die Bodenseefähren schippern Ausflügler zur märchenhaften Blumeninsel Mainau und der Weltkulturerbe-Insel Reichenau. Auch die Pfahlbauten in Unteruhldingen sind mehr als nur einen Blick wert. Gourmets freuen sich über die riesige Auswahl an Fischrestaurants. Die südliche Lage, die ausgleichende Wirkung des Wassers und die schützenden Alpen sorgen am „schwäbischen Meer“ für eine lange Radsaison von Frühjahr bis Spätherbst. Wer einen Gepäckservice (z.B. unter www.bodensee-radweg.com) bucht, findet Rucksack oder Koffer jeden Abend im Hotel am vereinbarten Etappenziel vor.

 

Über allen Wipfeln ist Ruh?

Ob das stimmt, lässt sich auf dem Baumwipfelpfad in Bad Wildbad ab Saisonbeginn am 4. April wieder herausfinden. 1250 Meter schlängelt sich der Weg entlang vieler Lern- und Erlebnisstationen durch den imposanten Bergmischwald. Ziel ist der 40 Meter hohe Aussichtsturm, auf dem man bei klarem Wetter der Schwäbischen Alb, dem Kraichgau und dem Stuttgarter Fernsehturm zuwinken kann. Der Clou: Die 55 Meter lange Tunnelrutsche im Inneren des luftigen Turms. Die rasante Abfahrt zaubert Kindern von 6 bis mindestens 66 Jahren garantiert ein breites Lächeln ins Gesicht. Frühaufsteher genießen den Sonnenaufgang über den Baumwipfeln, Romantiker eine Führung im geheimnisvollen Licht des Vollmondes. Baumwipfelpfad und Aussichtsturm sind auch mit Rollstuhl und Kinderwagen befahrbar. Direkt am Turm hat letztes Jahr ein großer Waldspielplatz für die ganze Familie eröffnet.
(www.baumwipfelpfad-schwarzwald.de)

 

Einer geht noch!

Mehr als zehn frei zugängliche „Schnapsbrunnen“ sind über zwei Rundwanderwege in Sasbachwalden (Ortenaukreis) verteilt. Eisiges Bergquellwasser kühlt dort Flaschen mit hausgemachten Schnäpsen, Likören und Most, aber auch alkoholfreien Getränken. Gegen eine kleine Spende ins Kässle darf sich hier jeder einfach selbst bedienen! Nur über Nacht werden die Drinks unter Verschluss genommen.