So (be)fördern Sie sich ins Eigenheim

Ein eigenes Zuhause zu besitzen, ist eine gute Sache. Noch besser wird es, wenn der Staat beim Bau oder Kauf mitbezahlt.

 

So (be)fördern Sie sich ins Eigenheim

So (be)fördern Sie sich ins Eigenheim

Eines gleich vorweg: Die Liste der Fördermöglichkeiten für den Erwerb, Bau, Umbau oder die energetische Sanierung von privaten Immobilien ist lang. Und es kommt ganz auf die persönliche Lebens- und Familiensituation, auf Alter, Haushaltseinkommen und Bonität an, ob und welche Zuschüsse und vergünstigte Darlehen fließen. Die Baufinanzierungsberater*innen der Sparda-Bank BW kennen sich da bestens aus. Sie helfen ihren Kundinnen und Kunden, die geeigneten Geldquellen bei der KfW (Kreditanstalt für Wiederaufbau) und der Landesbank Baden-Württemberg ausfindig zu machen.

 

Mit Tilgungszuschuss viel Geld sparen: Förderdarlehen

Jeder, der Wohnraum kaufen oder bauen und selbst darin wohnen will, kann über das KfW-Wohneigentumsprogramm 124 einen Förderkredit bis zu 100.000 Euro beantragen. Erheblich besser weg kommt man mit dem Förderkredit 153 für ein neues KfW-Effizienzhaus oder eine entsprechende Eigentums­wohnung: Dank staatlichem Tilgungszuschuss sind von der Maximalkreditsumme in Höhe von 120.000 Euro am Ende bis zu 30.000 Euro weniger zurückzuzahlen. Ähnliches gilt bei den Förderkrediten für energieeffiziente Sanierungen: Bei einem Darlehen bis 120.000 Euro für eine Komplettsanierung oder einem Darlehen bis 50.000 Euro für eine Einzelmaßnahme zahlen Bauherren deutlich weniger Geld zurück, als sie aufgenommen haben. Die Begleitung der Bauplanungen durch Energieexperten kann bei beiden Varianten mit bis zu 4.000 Euro extra gefördert werden.

Bis zu 50.000 Euro leiht Vater Staat Wohneigentümern, die ihre Heizungsanlage auf erneuerbare Energien umstellen oder eine Immobilie mit einer solchen Heizungsanlage erwerben. Die gleiche Kreditsumme gibt es für Baumaßnahmen zum Einbruchschutz, zur barrierefreien Umgestaltung von Wohnraum sowie für den Kauf von entsprechend umgebauten Immobilien. Über alle aktuellen Konditionen wissen Berater*innen der Sparda-Bank BW Bescheid.

Verschiedene Darlehen für Familien mit Kindern und schwerbehinderte Menschen werden auch von der Landesbank Baden-Württemberg zur Verfügung gestellt.


Senken die Kosten, heben die Laune: Förderzuschüsse

Barrierefreiheit und Energieeffizienz belohnt die KfW mit großzügigen Zuschüssen. Bis zu 48.000 Euro erhalten private Eigentümer für eine Sanierung zum KfW-Effizienz-Haus bzw. 10.000 Euro für eine Einzelmaßnahme, die der Energieeinsparung dient. Auch hier gilt dies ebenso für den Kauf von saniertem Wohnraum. Zusätzlich lassen sich 4.000 Euro Zuschuss für die Begleitung durch einen Energieexperten beantragen. Bis zu 6.250 Euro macht die Förderbank für den barrierefreien Umbau von Haus oder Wohnung locker. Wer sein Heim gegen Einbrecher absichert, darf auch als Mieter auf einen Kostenzuschuss von 1.600 Euro hoffen.

Das seit September 2018 aufgelegte Baukindergeld ist hochinteressant für Familien: Zugunsten des Baus oder Kaufs einer Immobilie erhalten sie für jedes Kind 12.000 Euro, die in zehn Jahresraten zu je 1.200 Euro ausgezahlt werden. Allerdings sind hier Einkommensgrenzen gesetzt. Die Immobilie muss zudem von der Familie und den Kindern, für die das Baukindergeld gezahlt wurde, selbst genutzt werden.

 


 

Eine kluge Kombination aller dieser Möglichkeiten, zusammen mit einer fairen Baufinanzierung der Sparda-Bank BW, macht den Traum vom perfekten Wohnen erschwinglicher, als Ihnen vielleicht bewusst ist. Unsere Experten zeigen Ihnen gerne, wie’s geht.
 



Immobilien kauft und verkauft man am besten im SpardaImmoClub

Der SpardaImmoClub ist ein exklusiver Service für Kundinnen und Kunden der Sparda-Bank Baden-Württemberg. Das neue Onlineportal schafft Transparenz beim Kaufen und Verkaufen von Wohneigentum. Für Verkäufer*innen ist die Nutzung kostenlos. Käufer*innen zahlen bei erfolgreicher Vermittlung eine Gebühr von nur 0,99 Prozent (inkl. MwSt) vom notariell vereinbarten Kaufpreis.
 

100 Euro Prämie für Verkäufer

Die ersten 500 Immobilieneigentümer, die ein Verkaufsinserat einstellen, erhalten als Willkommensgruß eine Prämie von 100 Euro. Wer jetzt schnell schaltet, kassiert auf jeden Fall! Schauen Sie doch gleich mal vorbei: www.sparda-immoclub.de