Warum Taschengeld für Kinder wichtig ist

Es ist wichtig Kindern ein Bewusstsein für Geld zu geben, beim Taschengeld übernehmen Sie Verantwortung und lernen sich Ihr Geld einzuteilen. Unsere Tabelle bietet eine Richtlinie wie viel Taschengeld in welchem Alter angemessen ist.

Wieviel Taschengeld sollten Kinder erhalten?

Wieviel Taschengeld sollten Kinder erhalten?

Die Frage, warum, ab wann und wie viel Taschengeld sie ihren Kindern geben sollen, beschäftigt wohl alle Eltern. Geld hat in unserer Zeit einen zentralen Stellenwert. Darum raten die Jugendämter, den Umgang damit schon in jungen Jahren üben zu lassen. Wichtig sei es, dass die Summen den Kindern und Jugendlichen nicht zweckgebunden zur Verfügung stehen. Auch von einer Taschengelderhöhung oder -kürzung zur Belohnung oder zur Strafe wird dringend abgeraten.

Als besonders cool empfinden es junge Leute, wenn sie für ihr eigenes Geld ein eigenes Konto bekommen. Bestens dafür geeignet ist das Kinder-Girokonto SpardaYoung+ mit kostenloser Debitkarte und Kontoführung. Ebenso gratis sind Daueraufträge, Inlands- und Euro-Überweisungen. Infos dazu erhalten Eltern in jeder Sparda-Bank-Filiale.

 

Wieviel Taschengeld in welchem Alter?

4-5 Jahre 50  Cent pro Woche
6-7 Jahre 1,50-2 Euro pro Woche
8-9 Jahre 2-3 Euro pro Woche
10-11 Jahre 13-16 Euro pro Monat
12-13 Jahre 18-22 Euro pro Monat
14-15 Jahre 25-30 Euro pro Monat
16-17 Jahre 35-45 Euro pro Monat
18 Jahre 70 Euro pro Monat