Legale Musik

Musik legal herunterladen: kostenlos oder günstig

Wer kein Superstar ist, hat es als Künstler schwer: Wer hauptberuflich auf der Theater- oder Musikbühne stehen will, muss vieles aufgeben. Musik zu verkaufen ist für Musiker eine ihrer Haupteinnahmequellen. Musik illegal herunterzuladen ist wie stehlen - auch wenn es keinen Ladendetektiv gibt, der den Diebstahl beobachten kann.

Streaming

Es gibt heutzutage viele Möglichkeiten, Musik zu beziehen und zu hören. Man muss nicht mal mehr das Haus verlassen, um legal Musik zu beziehen.

Musik streamen

Anstatt Songs aus dem Internet herunterzuladen, erwirbt man sich bei vielen Streaming-Anbietern (z. B. Spotify) das Recht, die dort angebotene Musik immer und überall zu hören. Dabei liegt die Musik auf vielen Servern im Internet. Auf die Musik kann dann per Online-Client (z. B. Webbrowser) oder per Offline-Client (z. B. Smartphone) zugegriffen werden.

Der große Vorteil besteht darin, dass, mithilfe einer Internetverbindung, die Musik immer und überall verfügbar ist.

Legale Webradio- und Download-Seiten

Webradio: flatster

Mit Flatster nehmen Sie Musik von Radiosendern auf und können diese auf Ihrem Rechner abspeichern. Dafür suchen Sie aus Songlisten, die Flatster zur Verfügung stellt, das entsprechende Lied oder ganze Listen aus. Das Programm durchforstet die Radio-Kanäle dann automatisch danach.

Zu Beginn müssen Sie sich mit Ihrer E-Mail-Adresse registrieren und entscheiden, welches Abo Sie haben wollen. Es gibt das sogenannte Free-Abo, bei dem man insgesamt 20 Lieder kostenlos laden kann. Außerdem existieren noch diverse unterschiedliche Abonnements, die monatlich abgebucht werden sowie sogenannte Prepaid-Angebote, die einmalig bezahlt werden. Bedenken Sie jedoch, dass sich die Abos automatisch verlängern, wenn Sie diese nicht rechtzeitig kündigen.

Mit der Anmeldung wird der Flatster-Recorder aktiviert und kann genutzt werden. Dafür müssen Sie diesen anschalten (sichtbar durch den Hinweis „Rekorder läuft“ bzw. „On“), damit das „Gerät“ die gewünschten Songs aus dem Internet zieht. Das funktioniert auch, wenn Ihr PC nicht an ist. Zu beachten ist jedoch, dass die Lieder auf dem sogenannten Webspeicher gespeichert werden, welcher nach gewisser Zeit voll ist. Deswegen ist es erforderlich, dass Sie immer wieder die Lieder auf Ihren PC laden und aus dem Webspeicher löschen. Alle Songs, die „geladen“ wurde, dürfen Sie auch nach dem Ablauf des Abos behalten und auf verschiedenste Endgeräte laden. Denn Flatster funktioniert sowohl auf PC, MAC als auch Smartphones.

Apple Music/iTunes

Über Apple Music hat man Zugriff auf 50 Millionen Songs sowie die eigene iTunes Mediathek. Der Service ist für iOS und Android Geräte erhältlich.

Songs können via Music gestreamt und zum offline hören heruntergeladen werden. Wer Titel kaufen möchte kann auf den iTunes Store mit 37 Millionen Songs zurückgreifen.

Amazon Prime Music & Unlimited

Amazon Prime Music ist ein Streaming-Dienst, mit dem Prime-Mitglieder (Prime-Mitgliedschaft, 69,00 € im Jahr) unbegrenzt Musik hören können. Die Songs können Sie entweder Streamen oder Downloaden und offline in der Amazon-Music-App abspielen. Die Auswahl ist bei dieser Variante mit über 2 Millionen Songs vergleichsweise gering.

Für einen Aufpreis von 7,99 € im Monat (bei Jahreszahlung günstiger) kann auf Amazon Music Unlimited zugegriffen werden. Hier gibt es 50 Millionen Songs zum Streamen.