Beim 26. Stuttgart-Lauf können Sie mit einem kleinen Umweg große Hilfe leisten!

Wer am 26. Mai beim großen Stuttgart-Lauf das Spendentor durchquert, ebnet obdachlosen Kindern und Jugendlichen den Weg zurück in ein normales Leben.

Das bewegte Event gehört zur Landeshauptstadt wie Spätzle, Kehrwoche und Fernsehturm: Am 25. und 26. Mai 2019 treten wieder tausende Bewegungshungrige aller Altersstufen beim Stuttgart-Lauf an. Zum 26. Mal kann jeder bei der großen Sause entlang des Neckars dabei sein — ob mit Laufschuhen oder auf Inline-Skates, mit dem Rollstuhl oder dem Handbike.

Sie spenden 2 Euro - wir verdoppeln

Wie schon im letzten Jahr wird die Sparda-Bank Baden-Württemberg auch diesmal am Lauf-Sonntag auf dem letzten Streckenabschnitt ein Spendentor errichten. Wer sich für einen kleinen Schlenker entscheidet und hindurchläuft oder -rollt, spendet automatisch 2 Euro zugunsten obdachloser Kinder und Jugendlicher in Stuttgart. Die Summe, die so am Ende zusammenkommt, wird von der Sparda-Bank BW verdoppelt und der Stuttgarter Jugendhilfeeinrichtung „Schlupfwinkel“ zur Verfügung gestellt.

Wenn Kinder und Jugendliche auf Straße landen

Die Mitarbeiter des „Schlupfwinkel“, einer Einrichtung des Caritasverbandes und der Evangelischen Gesellschaft, kümmern sich um junge Menschen in der Stadt, die auf der Straße leben. Die 12- bis 21-Jährigen kommen aus allen gesellschaftlichen Schichten, haben Schwierigkeiten mit ihren Eltern, in ihrer Schule oder mit Behörden, sind weggelaufen oder wurden hinausgeworfen. Ihnen fehlt Halt und Orientierung. Im „Schlupfwinkel“ bekommen sie etwas zu essen, können duschen, ihre Kleidung waschen und sich bei der Suche nach einer Unterkunft helfen lassen. Vor allem aber finden sie dort jemanden, der ihnen zuhört, sie versteht und ganz konkret bei Lösung ihrer Probleme unterstützt.

Ängste und Misstrauen abbauen im StreetCamp-Van

Wer den Weg ins Schlupfwinkel-Haus nahe des Stadtzentrums in der Schlosserstraße scheut, findet seit 2012 im StreetCamp-Van eine erste Anlaufstelle. Das niedrigschwellige Hilfsangebot wird von erfahrenen Streetworkern betreut. Sie parken den Kleinbus mehrmals pro Woche an Orten, an denen sich die jungen Obdachlosen aufhalten und suchen das Gespräch mit ihnen. Der Abbau von Ängsten und Mißtrauen bei den oft verstörten Kindern und jungen Leuten ist die Voraussetzung, dass sie weiterführende Hilfe annehmen.

Die Stiftung Bildung und Soziales der Sparda-Bank Baden-Württemberg stellte den Fortbestand des wichtigen StreetCamp-Projekts bereits für mindestens drei weitere Jahre sicher. Wenn Sie am 26. Mai 2019 zu den Teilnehmern und Teilnehmerinnen des Stuttgart-Laufs gehören, können auch Sie mit wenigen Schritten durch das orange-blauen Spendentor dazu beitragen, dass verzweifelte Kinder und Jugendliche den Weg in ein normales Leben zurückfinden.

Melden Sie sich jetzt hier beim 26. Stuttgart-Lauf an und helfen mit!