Das Leben in seiner ganzen Fülle

Unweit des Bodensees erhalten Menschen mit geistigen und seelischen Einschränkungen liebevolle Begleitung, Förderung und Pflege bis zum Lebensabend.

Lebens- und Arbeitsgemeinschaft Lautenbach

Lebens- und Arbeitsgemeinschaft Lautenbach

Ein sicheres Zuhause, eine sinnvolle Tätigkeit, Freunde und Kollegen für einen erfüllenden Alltag und vielleicht sogar eine Partnerschaft fürs Leben:

Das alles finden seit 1971 Menschen mit geistigen und seelischen Einschränkungen ab dem 16. Lebensjahr in der integrativen Lebens- und Arbeitsgemeinschaft Lautenbach. Die Einrichtung liegt in einer wunderschönen Landschaft etwa 20 Kilometer nördlich des Bodensees.

 

„Wie ein Sechser im Lotto“

Aktuell sind ca. 200 Kräfte in Voll- und Teilzeit sowie ca. 50 ehrenamtliche Kräfte für ebensoviele Bewohner da. Auch eine Ärztin arbeitet in der Dorfgemeinschaft. Anthroposophische Werte prägen den liebevollen Umgang bei Begleitung, Förderung und Pflege bis zum Lebensabend. Junge Menschen mit Beeinträchtigung erhalten hier eine duale Berufsausbildung. Betonwerkstatt, Buchbinderei, Gärtnerei, Landwirtschaft, Hauswirtschaft, Lederwerkstatt, Schmiede, Schreinerei, Töpferei, Weberei und mehr bieten allen Bewohnern eine Vielzahl von Möglichkeiten zur Entfaltung ihrer ganz persönlichen Talente. Dazu kommen ein reichhaltiges, therapeutisches Angebot und fröhliche Freizeitunternehmungen vom gemeinsamen Tanzen und Musizieren bis zu Fußball und Reitunterricht. Über allem steht das Gefühl von Zusammenhalt, Familie und Heimat. Und das ist, wie ein Angehöriger einmal dankbar bemerkte, „wie ein Sechser im Lotto für meinen Sohn.“ Das erfolgreiche Konzept wird von der Stiftung Bildung und Soziales der Sparda-Bank BW unterstützt.