Jazzopen Stuttgart: Dee Dee Bridgewater liebt das Publikum im SpardaWelt-Eventcenter

Die Jazzopen Stuttgart sind im vollem Gang. Zum Auftakt des großartigen Festivals wurde die German Jazz Trophy an Sängerinnen-Legende Dee Dee Bridgewater verliehen.

Die 69-jährige Dee Bridgewaters sprüht vor Energie und Lebenslust. Das zeigte sich einmal mehr bei dem wunderbaren Konzert, mit dem die Sängerinnen-Legende zum Dank für die Verleihung der German Jazz Trophy am 4. Juli ihre Fans im SpardaWelt-Eventventer glücklich machte. Es war ein durch und durch würdiger Auftakt für die Jazzopen Stuttgart 2019, die dieses Jahr mit einem besonders grandiosen Line-Up aufwarten.

 

Geistreich, witzig, melancholisch

Die Auszeichnung — eine Kleinskulptur des Bildhauers Otto Hajek  sowie 20.000 Euro Preisgeld – überreichte Martin Hettich, Vorstandsvorsitzender der Sparda Bank Baden-Württemberg. Fola Dada hielt die Laudatio auf ihre verehrte Kollegin. Die Stuttgarter Jazzsängerin, Komponisten und Hochschuldozentin würdigte das Lebenswerk, einer „Ikone, die jedem ihrer Songs Leben einhaucht“. Im Bühnen-Talk mit Moderator Markus Brock erzählt Dee Dee Bridgewater geistreich, witzig und mitunter auch melancholisch von den Höhen und Tiefen ihres bewegten Lebens.

 

Ein Abend voller Liebe und Begeisterung

Im Preisträgerkonzert präsentierte Dee Dee ein Album aus dem Jahr 2005 mit dem Titel “J’ai deux amours“, in dem sie berühmte französische Chansons mit ihrer unverwechselbaren warmen und sinnlichen Stimme auf ihre ganz eigene Weise interpretiert. Temperamentvoll tanzte die große, alte Dame des Jazz in ihrem bunten Gewand über die Bühne. Es gab wohl niemanden im Saal, der an diesem Abend nicht diese unglaublich jung gebliebene Frau verliebt gewesen wäre.

 

 „J’ai deux amours“ bedeutet auf Deutsch soviel wie „Ich habe zwei große Lieben“ und wurde 1930 erstmals von Josephine Baker gesungen. Sie habe seit heute Abend nicht mehr nur zwei, sondern drei große Lieben, sagt Dee Dee zum Entzücken ihrer Zuhörer im SpardaWelt-Eventcenter: „Mein Land, Paris und das Publikum hier in Stuttgart.“

 

„Dee Dee Bridgewater ist die leuchtend brillante Verkörperung des Prinzips Entertainment und zugleich eine der besten Jazz- und Soulsängerinnen der Gegenwart,“ schrieb die „neue musikzeitung“. Ein Satz, dessen Gültigkeit Dee Dee Bridgewater in Stuttgart auf’s Neue unter Beweis stellte.