Otto Dix-Preis zum Abitur

Förderverein Museum Haus Dix Hemmenhofen zeichnet Gymnasiasten in Baden-Württemberg aus.

Otto Dix-Preis 2019

Otto Dix-Preis 2019

Das berühmte Triptychon „Großstadt“ von Otto Dix im Kunstmuseum Stuttgart ist ein ständiger Besuchermagnet. Der gebürtige Thüringer hatte eine starke Verbindung zu Baden-Württemberg. Am 25. Juli 1969 verstarb der Künstler in Singen und wurde in seiner Wahlheimat Hemmenhofen am Bodensee beerdigt. Anlässlich seines 50. Todestags entwickelte der Förderverein Museum Haus Dix Hemmenhofen zusammen mit dem Ministerium für Kultus, Jugend und Sport Baden-Württemberg das Konzept für einen ganz besonderen Kunstpreis, Im Fokus stehen Schülerinnen und Schüler der allgemeinbildenden Gymnasien des Bundeslands, die im Fach Bildende Kunst konstant sehr gute Leistungen zeigen. Mit Unterstützung der Stiftung Bildung und Soziales der Sparda-Bank BW kann das schöne Projekt nun verwirklicht werden. Dr. Christiana Stahl, Referentin für Bildende Kunst im Kultusministerium, betont die Bedeutung des Preises, der dem künstlerischen Schulfach einen hohen Stellenwert verleiht.

 

Der Otto Dix-Abiturpreis wird künftig jedes Jahr vergeben und soll die Öffentlichkeit auf die begabten, junge Leute aufmerksam machen. Gleichzeitig wollen die Initiatoren das Andenken an Otto Dix lebendig halten, der als einer der herausragenden Künstler des 20. Jahrhunderts gilt.