Schulwettbewerb SpardaImpuls startet in neue Runde

Auch in 2017 können sich weiterführende Schulen aus Baden-Württemberg wieder beim Förderwettbewerb SpardaImpuls bewerben. Ab Mitte November 2017 kann dann jeder Bürger auf spardaimpuls.de kostenlos mitentscheiden, welche Schulprojekte gefördert werden sollen. Die 250 Schulen mit den meisten Stimmen erhalten bis zu 4.000 Euro. Die Stiftung Bildung und Soziales der Sparda-Bank unterstützt innovative Schulprojekte mit einer Gesamtsumme von 200.000 Euro.

Schulwettbewerb SpardaImpuls startet in neue Runde

Bei SpardaImpuls teilnehmen können alle weiterführenden Schulen aus Baden-Württemberg mit einem Förderverein. Vom 4. September bis zum Bewerbungsende am 12. Dezember 2017 können Bewerbungen aus den Bereichen „Umwelt, Natur, Klima", "Beruf und Wirtschaft“ und "Soziales" unter www.spardaimpuls.de eingereicht werden. Dabei kann es sich um ein bereits laufendes oder ein neues Projekt handeln. Ab 14. November können alle Bürger online kostenlos mitentscheiden, welche Projekte unterstützt werden sollen. Die 250 Schulprojekte mit den meisten Stimmen erhalten eine Förderung zwischen 250 und 4.000 Euro – allein durch die Abstimmung der Bürger. Zusätzlich werden noch Jurypreise an ganz besondere Projekte mit einer Gesamtsumme von 15.000 Euro vergeben. Die Jury besteht in diesem Jahr aus der WWF Deutschland, der NaturTalentStiftung und der Kinderhilfsaktion Herzenssache.

Ob eigene Schülerfirma, Tierheimbesuchsdienst oder Bewegungsparcours: Knapp 1000 innovative Schulprojekte in Baden-Württemberg wurden bereits im Rahmen von SpardaImpuls mit insgesamt knapp 700.000 Euro unterstützt – immer unter Mitbestimmung der Bürger. „Mit SpardaImpuls haben wir es in den letzten drei Jahren geschafft, in knapp 1000 Grund- und weiterführenden Schulen kleine Impulse zu setzen und tolle Projekte anzukurbeln. Auf dieses Ergebnis können wir stolz sein“, sagt Stiftungsratsvorsitzender Martin Hettich. Entsprechend neugierig sind die Initiatoren auf die spannende Projektideen und Bewerbungen in diesem Jahr. „Wir sind gespannt, welche herausragenden Schulprojekte uns dieses Jahr erreichen“, so Hettich weiter.

Mit dem Förderwettbewerb will die Stiftung Bildung und Soziales der Sparda-Bank Baden-Württemberg kleine Impulse setzen sowie das öffentliche Bewusstsein für das Engagement der Schulfördervereine und vieler kooperierender Einrichtungen schärfen. Die Menschen vor Ort sollen mobilisiert und für die Bedürfnisse der Schüler sensibilisiert werden.