Spatenstich für eines der modernsten Cyber Defence Center

Angriffe aus dem Internet sind ein Thema von hoher Brisanz. Nun entsteht in Deutschland eines der weltweit schlagkräftigsten Zentren zur Abwehr von Cyber-Attacken.

Spatenstich für eines der modernsten Cyber Defence Center

Die 8com GmbH & Co. KG ist europaweit einer der führenden Anbieter von Cyber-Security-Leistungen. Nun baut das Unternehmen in Neustadt an der Weinstraße eines der modernsten Cyber Defence Center weltweit sowie eine Forschungseinrichtung für Künstliche Intelligenz und Machine Learning zur Cyberabwehr. Der Spatenstich der hochmodernen Einrichtung erfolgt am 18. April 2018 um 11:00 Uhr.

In Neustadt an der Weinstraße entsteht eines der weltweit modernsten Cyber Defence Center. Das neue Gebäude der 8com GmbH & Co. KG wird Platz für über 100 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter bieten. Gemeinsam mit regionalen Partnern werden mehrere Hochgeschwindigkeitsanbindungen an die Internet-Backbones realisiert. Zum Spatenstich der neuen Firmenzentrale lädt die 8com interessierte Vertreter der Presse sehr herzlich ein. Neben einem Ausblick auf die vielfältigen Arbeits- und Aufgabengebiete des Cyber Defence Center und des neuen Forschungszentrums, erwartet die Gäste auch Firmengründer und IT-Security-Spezialist Götz Schartner, der über die Herausforderungen der Cybersicherheit heute und in der Zukunft sprechen wird und gerne für Fragen der Presse zur Verfügung steht. Um Anmeldung wird gebeten.

 

Der Spatenstich für den neuen Hauptsitz der Firma findet am 18. April 2018 um 11:00 Uhr in der Europastraße in Neustadt an der Weinstraße statt.

Mit seinem Cyber Defence Center überwacht und schützt die 8com GmbH & Co KG aus Neustadt an der Weinstraße IT-Systeme und Industrieanlagen seiner Kunden in 38 Ländern auf sechs Kontinenten. Schon jetzt werden im Cyber Defence Center der 8com täglich bis zu 600 Millionen Security Events erfasst und bewertet. Einige hundert Sicherheitsvorfälle von Finanzbetrug bis zu Angriffen auf Industrieanlagen werden größtenteils automatisiert identifiziert und abgewehrt. Darüber hinaus werden jeden Tag tausende von IT-Systemen auf Sicherheitslücken überprüft.

Unternehmen weltweit stehen in Sachen Cybersicherheit vor großen Herausforderungen. Sie müssen in Echtzeit auf Bedrohungen reagieren und präventiv Sicherheitslücken identifizieren und schließen. Das erfordert die maximale Digitalisierung sowie die Integration von Machine Learning und Künstlicher Intelligenz in die Cyberabwehr. „Hier ist jeder gefordert, vom Konzernvorstand bis hin zum IT-Leiter mittelständischer Unternehmen. IT-Sicherheit muss transparent und verwaltbar gemacht werden“, erklärt Götz Schartner. „Dieser Entwicklung trägt die 8com mit dem neuen Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz und Machine Learning Rechnung.“ Zu diesen Themen hat die 8com bereits eigene Forschungsprojekte gestartet, sucht aktiv nach Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern und nach Kooperationen mit weiteren Forschungseinrichtungen.

 

Über die 8com GmbH & Co. KG
Mit ihrem Cyber Security Center schützt die 8com die digitalen Infrastrukturen ihrer Kunden effektiv vor Cyber-Angriffen. Es beinhaltet nicht nur ein Security Information and Event Management (SIEM), ein Vulnerability Management sowie professionelle Penetrationstests, sondern auch den Aufbau und die Integration eines Information Security Management Systems (ISMS) inklusive Zertifizierung nach gängigen Standards. Awareness-Maßnahmen, Security Trainings und ein Incident Response Management gehören ebenfalls zum Angebot.

Die 8com GmbH & Co. KG zählt zu den führenden Anbietern von Awareness-Leistungen und Informationssicherheit in Europa. Seit 14 Jahren ist es das Ziel der 8com, ihren Kunden die bestmögliche Leistung zu bieten und gemeinsam ein ökonomisch sinnvolles, aber trotzdem möglichst hohes Informationssicherheitsniveau zu erzielen. Durch die einzigartige Kombination aus technischem Know-how und direkten Einblicken in die Arbeitsweisen von Cyber-Kriminellen können die Experten der 8com bei ihrer Arbeit auf fundierte Erfahrungswerte zurückgreifen.