SWR Schwetzinger Festpiele: Professor Hoggins reist durch Zeit und Raum

Originelles Abenteuer im Schloss Schwetzingen: Das Kinder-Musiktheater “Once around the world“ führt in die Vergangenheit und rund um den Globus.

Professor Hoggins reist durch Zeit und Raum

Mike Swoboda gilt als eine der originellsten Musikerpersönlichkeiten unserer Tage. Bei seiner „musikalischen Weltreise mit 78 Umdrehungen für Erzähler, Grammophon, Animationsfilm und 14 Musiker“ tut der Posaunist und Komponist, was sonst vor allem Kinder prima können: Er stellt die Welt komplett auf den Kopf. Über Zeit und Raum hinweg lässt er die musikalische Vergangenheit in einen hinreissenden Dialog mit der Gegenwart treten.
Uralte Postkarten, die nach und nach zum Leben erwachen, spielen bei „Once around the word“ ebenso eine Rolle, wie die Schellackplatte. Zentrale Figur bei diesem ereignisreichen und bildstarken Musiktheater für Kinder ab 6 Jahren ist der skurrile Professor Hoggins, den das Publikum durch Europa, Afrika, Asien und die USA begleitet. Am Ende trifft der Zeit- und Forschungsreisende in Sachen Musik, der eigentlich Anfang des 20. Jahrhunderts lebte, seinen heutigen Nachfahren: Hoggins IV. ist Dirigent. Und natürlich haben sich die beiden viel zu erzählen!

Geeignet für Schulkassen und Kindergartengruppen

„Once around the world“ wird für Vorschulkinder und Schulklassen empfohlen. Die Aufführung findet am Donnerstag, 2. Mai um 11 Uhr im Rahmen der Schwetzinger Festspiele 2019 statt.

Hier erfahren Sie mehr zur Veranstaltung.