Über drei Ländergrenzen hinaus: Tour de Riva

777 Kilometer gegen den Krebs, Halt in neun Städten, über die Ländergrenzen hinaus, gemeinsame Veranstaltungen und unterhaltsame Aktionen mit den Beteiligten vor Ort – das ist das Ziel dieser riesigen Aktion, an der am Ende natürlich eine ordentliche Spendensumme zu Buche stehen soll.

Kommen Sie vom 17. – 19. Juni 2017 vorbei, wenn die Radfahrer in Baden-Württemberg unterwegs sind!

Tour de Riva 2017: 777 Kilometer gegen den Krebs

Helmut Richter, Vorstandsvorsitzender des Teams Bensheim der Tour der Hoffnung, hat sich gemeinsam mit seinem Team Großes vorgenommen: Mit dem Rad über die Alpen, in sieben Tagen von Bensheim nach Riva. Die Tour findet statt vom 17. – 24.06.2017 und verläuft über folgende Stationen:

Am 17. Juni 2017 wird das Peloton mit maximal 77 Fahrer in Bensheim auf die Reise geschickt, erster Haltepunkt wird rund 104 Kilometer später die Stadt Ettlingen sein. Als weitere Ziele hat Tourkapitän Erhard Friedrich die schwäbische Stadt Hechingen und Friedrichshafen am Bodensee ausgemacht. Danach geht es nach Österreich. Schruns im Montafon , in Bensheim bestens bekannt durch viele Skifreizeiten des TSV Auerbach, wird ebenso Station sein wie die schöne Stadt Landeck. Bis dahin geht es jedoch steil nach oben, denn die Bieler Höhe wird überquert werden. Die Königsetappe quasi mit dem höchsten Punkt der Unterstützungsfahrt zugunsten krebskranker Kinder auf 2037 Metern Höhe. Über Schlanders und Kaltern geht es dann nach Riva an den Gardasee in Italien. Dort wird der gesamte Tross am 24. Juni 2017 von vielen Freunden und Gönnern erwartet. Über 8000 Höhenmeter sind bis dahin bewältigt worden.

 

Mehr Infos unter: www.tdh-bensheim.de