Überwältigende Resonanz: SpardaImpuls kennt nur Gewinner

Das Abstimmungsergebnis des 1. SpardaImpuls Förderwettbewerbs steht fest: Insgesamt erhalten 343 Grundschulen landesweit 262.000 Euro Spenden. Wie diese verteilt werden, darüber entschieden im November knapp 103.000 Besucher der Aktionshomepage www.spardaimpuls.de.

Ergebnis des Förderwettbewerbs SpardaImpuls

Ergebnis des Förderwettbewerbs SpardaImpuls

Zirkusprojekt, Seniorenbesuchsdienst oder Bewegungsparcours – das Spektrum der teilnehmenden Förderprojekte war so breit wie die Teilnahme am SpardaImpuls-Förderwettbewerb groß. „Es hat sich gezeigt, wie aktiv unsere Grundschulen und Fördervereine sind, und dass die Menschen zusammenstehen, wenn ihre Hilfe gefragt ist“, zeigt sich Martin Hettich, Vorstandsvorsitzender der Sparda-Bank, von der Abstimmungsresonanz überwältigt.

Diese Haltung entspreche dem Genossenschaftsprinzip der Bank. Knapp 200.000 Stimmen waren via Handy bei dem Förderwettbewerb abgegeben worden, den die Sozialstiftung der Sparda-Bank Baden-Württemberg erstmals ausgelobt hatte. Die Auszeichnungen werden Anfang 2015 überreicht.

262.000 Euro Fördergelder für unsere Grundschulen

Gehofft hatte man intern auf landesweit 200 Grundschulen, deren Fördervereine sich für die im November laufende Abstimmung bewerben konnten. Tatsächlich addierte sich die Zahl der Schulen bis Mitte November auf 343. Sie alle hatten damit bereits eine Basisförderung von 500 Euro sicher. Für die ersten zehn Ränge gab es 3.000 Euro, bis zum 20. Platz 2.500 Euro und so abgestuft bis zu den Positionen 41 bis 50 noch 1.000 Euro.

Drei mit je 5.000 Euro dotierte Sonderpreise vergab die Jury: In der Kategorie „miteinander füreinander“ entschied sich die Kinderhilfsaktion Herzenssache e.V. für die Grundschule Rammersweier, die „ein Jahr in den Reben“ verbringt. Die Kinderturnstiftung Baden-Württemberg („bewegen und turnen“) überzeugte das Projekt der Rheinwaldschule in Elchesheim-Illingen mit ihrer „Geschicklichkeitsrallye für Jung und Alt“. Die Stiphtung Christoph Sonntag („gesund ernähren“) würdigte das „Gesunde Frühstück“ der Grundschule in Kleinsachsenheim.

Viel geklickt: www.spardaimpuls.de

Täglich hatten Lehrer, Eltern und Schüler im Internet verfolgen können, welche Platzierung ihre Schule aktuell erreichte und wie sich das Teilnehmerfeld fast stündlich veränderte. So konnte man sich Anregungen holen, wofür andere Schulen Geld beantragen, und auf einer Landkarte die geografische Verteilung sehen. Entsprechend war die Verweildauer auf der Homepage mit im Schnitt sechs Minuten und elf Sekunden je Besucher außergewöhnlich hoch. War die Abstimmung am 1. November mit 1.295 Besuchern auf der Homepage gestartet, stieg deren Zahl kontinuierlich und erreichte am 27. November mit 10.900 Visits ihren Höhepunkt.