Familie & Kinder

Beziehungskiller Geld: Liebe retten, Leben entspannen

Männern ist finanzielle Sicherheit wichtiger als Aussehen, wichtiger als das Alter, überhaupt ausschlaggebend in einer Beziehung. „Geld wirkt anziehend“ finden sowohl Frauen als auch Männer, aber den meisten ist – angeblich – egal, wie viel Geld der Partner bzw. die Partnerin hat. Soweit zumindest die Ergebnisse vieler Studien dazu.

(Viel zu) oft liegt die finanzielle Verantwortung beim Mann. Frauen, vor allem, wenn sie sich zu Hause um Sorgearbeit, Erziehung, Haushalt kümmern, verdienen kaum oder kein eigenes Geld; und selbst wenn: Allzu häufig fließt dieses auf ein gemeinsames Konto. Selbstbestimmt über das eigene Geld verfügen? Bei Frauen fast immer Fehlanzeige.

Die schmerzliche Wahrheit dabei ist: Wenn Frauen finanziell vom Mann abhängig sind, droht Altersarmut. Denn wer dauerhaft wenig verdient, zahlt weniger in die Rentenkasse ein und bekommt dementsprechend wenig Rente raus. Wahr ist auch: Geld, oder viel mehr der Streit ums Geld bzw. der Umgang damit, ist der häufigste Grund für Trennungen. Deshalb lieber von Anfang an offen reden und …


… unterschiedliche Einstellungen klären

Sie gibt gern mit vollen Händen aus, er legt lieber zurück? Reden Sie unbedingt Klartext. Es geht fast nie ums Geld an sich, sondern um Vertrauen, Kontrolle und unterschiedliche Ziele. Wer zahlt im Restaurant? Wie wird über gemeinsame Anschaffungen entschieden? Konträre Perspektiven können durchaus Hand in Hand gehen – Risikofreude und Mut, Ordnung und Sicherheit ergänzen und bereichern eine Beziehung, wenn die Fronten klar sind.

… das Konto checken

Getrennt oder gemeinsam? Warum nicht beides? Neben dem Konto für jeden hilft Ihnen ein weiteres bei gemeinsamen Investitionen, Miete, Einkauf, Urlaub. Ganz entspannt können Sie dann vereinbaren, wer welche Summe pro Monat auf dieses Konto überweist – denn bei nur einer berufstätigen Person ist es zum Beispiel sinnvoll, nicht vergütete Care-Arbeit mit einzubeziehen. Die Sparda-Bank BW macht Ihnen die Entscheidung leicht: In unseren Kontomodellen ist alles drin, was ein gutes Girokonto braucht – jetzt ganz entspannt kennenlernen.


… die Symbolik dahinter erkennen

Geld an sich ist ein Symbol – im Tausch gegen Waren und Dienstleistungen. Auch für Paare wird es oft zur Metapher. „Ich lade dich zum Essen ein“ wirkt für den einen großzügig – für die andere verschwenderisch. Geld kann zum Liebesersatz werden und dient als Maßstab für Erfolg oder Misserfolg, für Freiheit und Unabhängigkeit. Wenn Sie wissen, was Geld für Sie bedeutet, können Sie Missverständnissen von Anfang an vorbeugen.

Das könnte Ihnen auch gefallen