Geld sparen & vermehren

Banken-ABC: Begriffe rund ums Banking in Europa

Die Sparda-Bank BW erklärt Ihnen alle Begriffe rund ums Banking.

Unser Alltag gestaltet sich globaler denn je – das gilt auch für’s Banking. Aber was heißt SWIFT noch mal genau, ist es ein oder eine BIC, und wofür sind all diese Abkürzungen überhaupt nötig? In unserem Banken-ABC schauen wir heute auf IBAN & Co.

BIC

steht für Bank Identifier Code und identifiziert Ihre Bank, ändert sich innerhalb einer Bank also nicht für jeden Kunden. Acht oder elf Zeichen hat dieser Code, der genau ausweist, um welche Bank in welchem Land und welchem Ort es sich handelt.

Wofür ist der BIC nötig? Der Code wird oft bei grenzüberschreitenden Überweisungen bzw. Lastschriften abgefragt; meist reicht aber die IBAN.

IBAN

mit bis zu 35 Zeichen hat jeder mit einem Konto in einem EU-Land. Die Internationale Bankkontonummer hat die frühere Kombination aus Kontonummer und Bankleitzahl abgelöst, und eben jene Bankleitzahl steckt auch immer noch in der IBAN: zwei Buchstaben für die Länderkennung (in Deutschland also DE), zwei Prüfziffern, BLZ und Kontonummer.

Was kann die IBAN? Sie erleichtert Überweisungen über Ländergrenzen hinweg.

SEPA

bezeichnet die Single Euro Payments Area, also den Europäischen Zahlungsraum. Innerhalb des SEPA-Raums lässt sich Geld effizienter überweisen als via SWIFT. Zum SEPA-System gehören alle Länder der Europäischen Union plus einige weitere.

Welchen Vorteil hat eine SEPA-Überweisung? Sie zeigt Gebühren transparent auf, außerdem wird der zeitnahe Zahlungseingang gewährleistet. Um SEPA zu nutzen, benötigen Sie den Namen des Empfängers
und die IBAN, selten auch den BIC.

SWIFT

kürzt Society for Worldwide Interbank Financial Telecommunication ab. Die SWIFT soll internationale
Überweisungen im Nicht-SEPA-Raum vereinfachen. Außerhalb Europas ist es ihre Aufgabe, BICs zu
registrieren – deshalb werden SWIFT und BIC oft gemeinsam genannt.

Was ist der Unterschied zwischen SWIFT und BIC? Ersteres bezeichnet die Organisation, Letzteres den
Code.

Als Sparda-Kunde finden Sie Ihre IBAN und den BIC auf Ihrem Kontoauszug, auf der Vorderseite Ihrer
BankCard (Debitkarte) und in den Kontodetails in TEO
. Noch kein Teil von uns? Jetzt Konto eröffnen und am besten gleich BIC GENODEF1S02 für die Sparda-Bank Baden-Württemberg eG merken (oder jederzeit einfach online finden).

Das könnte Ihnen auch gefallen