Geld sparen & vermehren

O Schreck, das Portemonnaie ist weg – und nun?

Geldbeutel weg: die schnelle Checkliste, was Sie jetzt tun sollten

Was tun, wenn das Portemonnaie weg ist? Vor allem: keine Panik. Prüfen Sie genau, ob Ihr Geldbeutel tatsächlich verloren gegangen ist oder gestohlen wurde. Nicht hinter den Autositz gerutscht? Nicht in der Tasche versteckt? Wenn Ihr Portemonnaie wirklich weg ist, sind jetzt diese Schritte wichtig.

Unsere Checkliste

  • Schritt 1: Was? Nachfragen, nachvollziehen, nachgehen. Wo? Vielleicht ist Ihre Geldbörse noch im Büro (Kollegen ansprechen), im Zug (dort nachfragen), im Café (noch mal hingehen) oder auf dem Weg, den Sie gegangen sind.
  • Schritt 2: Was? Ist die Börse weg, so schnell wie möglich BankCard (Debitkarte) sperren lassen. Wo? Telefonisch über die 24-h-Sperrhotline des zentralen Sperrannahmedienstes: im Inland 116 116, aus dem Ausland 0049 116 116 oder als Kunde der Sparda-Bank BW direkt unter 0711 2006-3801 bzw. aus dem Ausland 0049 711 2006-3801. Als Sparda-Kunde können Sie Ihre Karte auch in TEO unter „Sicherheit und Service > Kartenverwaltung“ sperren lassen. Alle Nummern und Infos zur Sperrung finden Sie hier auf einen Blick.
  • Schritt 3: Was? Ebenfalls sofort Kreditkarte wie Sparda Mastercard, Sparda Mastercard Platinum und Sparda Debit Mastercard sperren lassen. Wo? Im Inland 069 6657-1993, aus dem Ausland 1 0049 69 6657-1993.
  • Schritt 4: Was? Verlust Personalausweis melden. Wo? Beim Bürgeramt, damit Sie Missbrauch und Identitätsdiebstahl verhindern.
  • Schritt 5: Was? Verlust Krankenkassenkarte melden. Wo? Bei Ihrer Krankenkasse.
  • Schritt 6: Was? Verlust Führerschein, ggf. Fahrzeugschein melden. Wo? Bei der Führerschein- bzw. zuständigen Zulassungsstelle.
  • Schritt 7: Was? Verlust weiterer Mitgliedskarten melden. Wo? Beim jeweiligen Aussteller, z. B. Kundenkarten, Fitnessstudio, Optiker, Bibliothek o. Ä. Unser Tipp: Erstellen Sie eine Liste aller Karten und Dokumente, die Sie im Geldbeutel mit sich führen, damit Sie im Fall des erneuten Falles wissen, wo Sie sich überall melden müssen.
  • Schritt 8: Was? Organspendeausweis neu ausstellen (lassen). Wo? Einen neuen Organspendeausweis bekommen Sie über Ihre Krankenkasse, in der Apotheke oder direkt beim Bundesgesundheitsministerium.
  • Schritt 9: Was? Diebstahl melden. Wo? Bei der Polizei, wenn Ihr Geldbeutel gestohlen (statt verloren) wurde.
  • Schritt 10: Was? Im Fundbüro nachfragen. Wo? Im nächstgelegenen Fundbüro bzw. dort, wo das Portemonnaie vermutlich verloren wurde. Übrigens: Wurde Ihre Geldbörse gefunden, sieht das Bürgerliche Gesetzbuch ab Fundsachen mit einem Wert von über zehn Euro einen Finderlohn vor; bei unter 500 Euro rund fünf Prozent des Werts, darüber 25 Euro plus drei Prozent des Werts.

Weitere Tipps zum Thema Kartendiebstahl geben wir Ihnen in unserer Story „Wenn Langfinger zuschlagen – Verhaltenstipps vor und nach dem Kartendiebstahl“.

Das könnte Ihnen auch gefallen