Gesellschaftliches Engagement

Die Sparda-Bank BW hilft Vereinen in der Corona-Krise

Im November 2020 hatte die Sparda-Bank BW alle gemeinnützigen Vereine in Baden-Württemberg aufgerufen, sich um eine einmalige Förderung der Sparda-Stiftung Bildung & Soziales in Höhe von jeweils 2000 Euro zu bewerben. Das Echo auf die Aktion war überwältigend.

Die Corona-Krise setzt nicht nur Privatleuten, Selbstständigen und Unternehmen zu. Zahllose Ehrenamtliche, die sich für ihre Mitbürger in gemeinnützigen Vereinen engagieren, sehen sich durch Einnahmeausfälle mit finanziellen Problemen konfrontiert. Vereine sind für ihre Mitglieder oft eine zweite Familie. Ihr Fortbestand ist für die heimische Kultur und den gesellschaftlichen Zusammenhalt von großer Bedeutung. Darum hat die Sparda-Bank BW beschlossen, zu helfen. Bei unserer Kampagne im November 2020 waren alle gemeinnützigen Vereine in Baden-Württemberg aufgerufen, sich um eine einmalige Unterstützung durch die Sparda-Stiftung Bildung und Soziales in Höhe von jeweils 2000 Euro zu bewerben.

Vereine sind oft für Kinder und Jugendliche da

Hunderte von Einsendungen zeigen die enorme Bandbreite des Vereinswesens in unserem Land. Was uns besonders freut: Sehr häufig stehen Kinder und Jugendliche im Fokus dieser tollen Organisationen. So investiert der TV 1864 Donaueschingen das gewonnene Geld in den Erhalt und Ausbau seines 222 Jahre alten Ferien-Bauernhauses für Jugendgruppen. Mini-Akkordeons kauft das Harmonika Orchester Ostelsheim an Stelle von Melodicas, weil es seine Schülergruppen bis auf weiteres nicht auf den aerosol-lastigen Blasinstrumenten unterrichten möchte. Der Verein Lugeria in Kirchheim kann nun den finanziellen Engpass überbrücken, in den die vereinseigene Schulmensa durch die Schulschließungen geraten ist. Menschen jeden Alters führt die Tauchgruppe Teck an den Tauchsport heran. Durch die Fördersumme können die Vereinstaucher nicht nur ihre laufenden Kosten für Gerätewartungen decken, sondern zudem überfällige Anschaffungen wie etwa Spezialrettungswesten tätigen. Unter den Gewinnern ist auch der alternative Stuttgarter Kunst- und Kulturverein contain’t, der sich in der Container City am Nordbahnhof schon lange mit kunterbunten Ideen für urbane Kreativität abseits des Mainstreams einsetzt.

Insgesamt wurden aus allen Einsendungen hundert Vereine in Baden-Württemberg im Losverfahren als Gewinner ermittelt.

Das könnte Ihnen auch gefallen