Sport, Gesundheit & Hobby

Zauberhafte Wandertage: die schönsten Strecken im Herbst

Wandern im Herbst ist ein besonderes Erlebnis: Aus dem Nebel erheben sich Burgen fast wie Märchenschlösser, Seen glitzern geheimnisvoll, hinter jedem Baum versteckt sich ein Geheimnis … Baden-Württemberg lockt zu dieser Jahreszeit mit einzigartigem Charme nach draußen in die Natur. Wir haben die schönsten Wanderwege für Sie gesammelt. Aber Vorsicht: Wir übernehmen keine Gewähr für unerwartete Begegnungen mit Fabelwesen (oder kalte Hände).

Herausfordernd: 20 km um den Feldsee

Wer gute Kondition hat, wird mit herrlicher Aussicht belohnt. Rund um bzw. auf dem Feldberg warten naturnahe Wanderwege mit lohnenswerten Stationen wie der Bergwacht-Hütte, dem Bismarckdenkmal, dem Schinkenmuseum oder der Wetterstation. Highlights: der Bohlensteg durch die Flachmoore (Achtung, schmal) und der Feldsee selbst.

Mittelschwer für alle trittsicheren Wanderer: knappe 12 km Feldberg-Panorama-Runde

Von Hinterzarten zur Klopfsäge im Löffeltal mit Wasserrad am Mühlenweg und der alten Sägehütte, weiter durch die Natur mit Blick aufs Höllental und die Ravenna-Talbahn geht es zum imposanten Ravennaviadukt und zur Holzbrücke über die Schlucht.

Mittelschwer mit überwiegend gut begehbaren Wegen: 12 km am Schluchsee-Ostufer

Startpunkt ist das Tor zum Jägersteig. Wer übrigens im Winter hierher kommt: Hier beginnt auch der beliebte Schneeschuh-Trail. Schon nach den ersten Kilometern laden Rastbänke ein, Halt zu machen und den fantastischen Blick auf den Schluchsee zu genießen. Den Jagd-Themenweg entlang bietet sich kurz vor dem Bildstein ein unvergesslicher Blick auf den größten See im Schwarzwald, ehe es wieder zum Ausgangspunkt geht.

Gut machbar für alle, die in Form sind: runde 10 km zur „Küssenden Sau“

Den Hessensteg entlang geht es über die Blau Richtung Rusenschloss (die Ruine Hohengerhausen auf der Schwäbischen Alb) und zum Felsenlabyrinth. Highlight dort: die „Küssende Sau“, die bekannteste Felsformation – ein Felsüberhang, entstanden aus dem Urmeer von einst. Dann am Blautopf entlang zur historischen Schmiede, staunen über das tiefblaue Wasser, anschließend zurück nach Gerhausen.

Sie haben noch nicht genug? Als Kundin und Kunde der Sparda-Bank BW bekommen Sie beim Eintritt in ausgewählte Schlösser und Gärten in Baden-Württemberg 10 Prozent Rabatt. Schauen Sie jetzt gleich vorbei.

Beeindruckendes Ausflugsziel mal aus anderer Perspektive ist der Baumwipfelpfad auf dem Sommerberg
Bad Wildbad. Auf Augenhöhe mit den Baumkronen belohnen einzigartige Ausblicke für den Nervenkitzel
vorab. Sie gehen lieber auf Nummer sicher? Kein Problem: Bei der Sparda-Bank BW sind Sie bestens
aufgehoben, zum Beispiel mit der passenden Versicherung für Abenteurer.

Noch kein Sparda-Kunde? Werden Sie jetzt Teil von uns.

Das könnte Ihnen auch gefallen