Vorsorge & Absicherung

So lesen Sie die Renteninformation

In Rente gehen, das klingt nach einem schönen Leben ohne Arbeit. Theoretisch. Praktisch heißt das heute vor allem: Wie groß ist meine Versorgungslücke? Was bekomme ich überhaupt an gesetzlicher Rente, und wie kann sich das noch verändern? Wie viel Geld brauche ich später eigentlich? Und wie groß wird dann die Differenz meiner gesetzlichen Rente zum jetzigen Einkommen sein?

Genau diese Differenz beschreibt die Versorgungslücke: Um wie viel niedriger Ihre Rente im Vergleich zum vorherigen Nettoeinkommen liegt. In den meisten Fällen übersteigt das Einkommen die Rente, und das um einen spürbaren Prozentsatz. Oft bleibt sogar bei der erweiterten Gegenüberstellung von letztem Nettogehalt und gesetzlicher inklusive betrieblicher und privater Vorsorge noch eine Lücke – die sich errechnen lässt und die Sie schließen können und sollten. Aber wie?

Rente bedeutet für viele mehr Fragen als Antworten, viel Unsicherheit und das Gefühl, das schöne Leben im verdienten Ruhestand ist weiter entfernt denn je. Wir zeigen Ihnen, was Ihre Renteninformation Ihnen verrät – auch zwischen den Zeilen –, und wie das mit dem schönen Leben doch noch klappt. Und mit sechs verbreiteten Rentenirrtümern räumen wir an dieser Stelle auf.

Wie viel gesetzliche Rente bekomme ich?

Das sagt Ihnen Ihre persönliche Renteninformation, die die Deutsche Rentenversicherung (DRV) jedes Jahr ganz automatisch per Post verschickt. Rund 31 Millionen Bürgerinnen und Bürger erhalten sie; all jene, die mindestens 27 sind und fünf Jahre oder länger Rentenbeiträge in die Rentenkasse eingezahlt haben. Auf dieser Information lesen Sie, wie sich Ihre Rente genau errechnet, und Sie finden diese drei Beträge:

  • Ihre monatliche Regelaltersrente, wenn Sie bis zum gesetzlichen Rentenbeginn weiter einzahlen (durchschnittlich aus den letzten fünf Jahren errechnet) – im Kasten ganz unten
  • die Höhe Ihres festen Rentenanspruchs, also die Rente, die Sie bekommen würden, wenn Sie zum Zeitpunkt der aktuellen Renteninformation in Rente gehen oder sich selbstständig machen und keine weiteren Beiträge mehr in die gesetzliche Rentenversicherung einzahlen – in der Mitte
  • Ihre Rente bei Erwerbsminderung, die Sie bekommen, falls Sie wegen Krankheit oder Behinderung keine sechs Stunden mehr täglich in irgendeinem Beruf arbeiten könnten – als oberster Betrag

Wenn Sie 55 oder älter sind, erhalten Sie alle drei Jahre eine ausführliche Rentenauskunft mit mehr Details.

Wo kann ich meine Renteninformation anfordern?

Wenn Ihre Renteninformation nicht eingetroffen ist oder Sie jünger als 27 sind, können Sie Ihre persönliche Renteninformation auch aktiv anfordern: beim kostenlosen Servicetelefon der DRV unter 0800 10004800 (Sozialversicherungsnummer bereithalten!) oder über das entsprechende Online-Formular.

Warum kann sich meine Rente später noch ändern?

Die Zahlen auf der Renteninformation ignorieren zukünftige Rentenanpassungen und die Inflation. Sie orientieren sich an Ihrem durchschnittlichen Verdienst und gehen davon aus, dass Sie auch in Zukunft einen ähnlichen Beitragsverlauf wie in den vergangenen fünf Jahren haben werden. Kommen Krankheitsphasen oder Arbeitslosigkeit dazu, fällt Ihre Rente niedriger aus. Steigt Ihr Verdienst, steigt auch der Rentenanspruch.

Worauf sollte ich beim Lesen meiner Renteninformation achten?

Die Rente auf Ihrer Renteninformation wird brutto angegeben. Auch von Ihrer Rente gehen Steuern, Kranken- und Sozialversicherungsbeiträge ab. Übrigens: Wann Sie ohne Abschläge regulär in Rente gehen können, finden Sie direkt im ersten Absatz Ihrer Renteninformation.

Was kann ich gegen meine Rentenlücke tun?

Dass Sie eine Versorgungslücke zwischen späterer Rente und Ihrem jetzigen Standard erwartet, ist sicher. Aber wie groß ist sie, und wie können Sie – vor allem als Frau – vorsorgen? Die Sparda-Bank zeigt Ihnen, mit welcher Lücke Sie rechnen müssen, was Sie heute schon tun können und wie Sie jetzt die Weichen stellen, damit es doch klappt mit dem entspannten Leben ohne Arbeit. Noch kein Sparda-Kunde? Werden Sie jetzt Teil von uns und sorgen Sie für Ihren entspannten Ruhestand.

Das könnte Ihnen auch gefallen