Wohnen, Bauen & Garten

Erste Eigentumswohnung? Darauf kommt’s an

„Nie wieder Miete zahlen“, das prangt in riesigen Lettern über unseren Köpfen, wenn wir an eine Eigentumswohnung denken. Oder auch: „Regelmäßig Miete einnehmen“. Wenn wir die zwei offensichtlichen Vorteile mal beiseite schieben: Was kommt dann zum Vorschein? Worauf kommt’s an, wenn Sie sich für eine Eigentumswohnung entscheiden? Und welche Entscheidungen kommen auf Sie zu? Unsere Checkliste zeigt’s Ihnen.

Eigentumswohnung – ja oder nein (und wenn ja, wie)?

  • Eigenheim oder Kapitalanlage?
    Werden Sie sich darüber klar, ob Sie selbst einziehen oder die Immobilie vermieten wollen – und über welchen Zeitraum.
  • Wertsteigerung eingeplant?
    Prüfen Sie bei der Vermietung, ob eine Wertsteigerung realistisch ist – und ob Sie bereit sind, die Risiken einer Vermietung einzugehen.
  • Diese Wohnung oder eine andere?
    Nehmen Sie die Immobilie, die in Frage kommt, genau unter die Lupe – und die Umgebung gleich mit, am besten zu unterschiedlichen Wochentagen und Tageszeiten.
  • Welches Budget?
    Behalten Sie neben dem Kaufpreis auch die Kaufnebenkosten im Auge – Grunderwerbssteuer, Notar, Makler, Renovierung etc.
  • Welche Pflichten?
    Prüfen Sie die Verpflichtungen in der Eigentümergemeinschaft – diese werden manchmal sogar ins Grundbuch eingetragen.
  • Umbaumaßnahmen möglich?
    Falls Ihnen der Grundriss nicht ganz zusagt, ansonsten aber alles passt – machen Sie sich vorher schlau, ob sich ein geplanter Umbau realisieren lässt.
  • Energetische Gegebenheiten zukunftsfähig?
    Die Energiestandards sind von immer zentralerer Bedeutung – prüfen Sie, ob moderne Standards vorhanden sind bzw. was in Zukunft möglich ist.
  • Brechstange ausgepackt?
    Nehmen Sie sich Zeit für Ihre Entscheidung – schließlich profitieren ggf. auch noch Ihre Kinder von Ihrem Wohneigentum.

4 goldene Tipps für die Eigentumswohnung

Wir haben die Sparda-Profis für Wohneigentum gefragt, ob sie zusätzlich noch Tipps haben. Haben sie:

  • Gold-Tipp 1:
    Lesen Sie die Protokolle der letzten Eigentümerversammlungen.
  • Gold-Tipp 2:
    Unterhalten Sie sich mit den anderen Mietern bzw. Bewohnern.
  • Gold-Tipp 3:
    Informieren Sie sich über Mietspiegel und eventuelle Mietobergrenzen.
  • Gold-Tipp 4:
    Holen Sie sich Unterstützung von den Experten. Zum Beispiel von der Sparda-Bank BW – wir sind bei der Finanzierungsplanung Schritt für Schritt an Ihrer Seite, und im SpardaImmoClub wartet vielleicht schon Ihre Traumimmobilie auf Sie. Der SpardaImmoClub ist exklusiv für Sparda-Kunden – sind Sie noch nicht? Dann werden Sie hier Teil der Gemeinschaft.

Das könnte Ihnen auch gefallen