Rising Stars!

12. bis 15. März 2020: Hochschule für Musik, Freiburg

Rising Stars!

Das Festival „Rising Stars!“ der Musikhochschulen Freiburg, Karlsruhe und Stuttgart – ermöglicht von der Stiftung Kunst und Kultur der Sparda-Bank Baden-Württemberg – bietet herausragenden jungen Künstlerinnen und Künstlern die Möglichkeit, in Orchester- und Kammerkonzerten vor einem internationalen Publikum zu reüssieren.

 

Ziel des Festivals ist es, den jungen Absolventinnen und Absolventen der beteiligten Musikhochschulen den Start ins Berufsleben zu erleichtern, indem es ihnen eine Plattform für die unmittelbare Begegnung mit dem Publikum schafft. Es bietet ihnen zudem Gelegenheit, wichtige Kontakte mit Veranstaltern von Festivals und Konzertreihen zu knüpfen und mit Vertretern namhafter Agenturen und Musikspezialisten teils großer Medienunternehmen ins Gespräch zu kommen.

 

Vom 12. bis 15. März 2020 findet das Festival zum dritten Mal an der Hochschule für Musik Freiburg statt. Für die Orchesterkonzerte konnte die Hochschule das renommierte Philharmonische Orchester Freiburg unter der Leitung von Fabrice Bollon gewinnen.

 
Auf dem Programm stehen Ludwig van Beethovens Tripelkonzert für Klavier, Violine, Violoncello und Orchester op. 56, das Konzert „Wooden“ für Schlagzeug und Orchester von Dieter Mack und Samuel Barbers „Toccata Festiva“ für Orgel und Orchester.

 

Beethovens Tripelkonzert, das zeitgleich mit seiner 5. Sinfonie und seiner Oper „Fidelio“ entstanden ist, weist eine für Beethovens Werk ungewöhnliche Besetzung und kompositorische Anlage auf. Die drei Solisten stehen bei diesem Konzert deutlich im Vordergrund – für das Duo Elsa (Liliia Khusnullina, Klavier, und Marie Viard, Violoncello) und Taejun Park (Violine) von der Hochschule für Musik Freiburg eine ideale Vorlage, um ihr Können unter Beweis zu stellen.

 

Bei „Wooden“ von Dieter Mack steht das Marimbaphon im Vordergrund. Das Besondere an seiner Komposition: Das Marimbaphon ist vierteltönig gestimmt und kann so ein breites Spektrum an Klangfarben und Stimmungen erzeugen. Seorim Lee von der Hochschule für Musik Freiburg stellt sich den Herausforderungen der anspruchsvollen Partitur.

 

Samuel Barber vollendete seine Auftragskomposition „Toccata Festiva“ im Mai 1960 in München. Mit ihr wurde die neue Orgel im Konzertsaal des Philadelphia Orchester eingeweiht. Das Werk schwankt zwischen fulminanten Gesten und träumerischen Passagen. Aus heutiger Sicht mutete es manchmal wie Filmmusik an – ein ungewöhnliches und doch unmittelbar eingängiges Werk. Jiyoung Kim-Barthen (Orgel) von der Staatliche Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Stuttgart spielt an der Schuke-Orgel im Wolfgang-Hoffmann-Saal.

 

(Änderungen am Programm vorbehalten.)

 

Programm

Montag, 12. März 2020:

Kammerkonzert I

Wolfgang-Hoffmann-Saal

 

Dienstag, 13. März 2020:

Orchesterkonzert I

Wolfgang-Hoffmann-Saal

 

Mittwoch, 14. März 2020:

Orchesterkonzert II

Wolfgang-Hoffmann-Saal

 

Donnerstag, 15. März 2020:

Kammerkonzert II

Schlossbergsaal

 

Weitere Informationen zum Programm und zur Hochschule für Musik Freiburg finden Sie hier.

 

Der VVK startet bald. Alle Infos folgen in kürze.

 

Ort
Veranstaltungsort
Datum , Zeit
Tickets
Freiburg im Breisgau
Hochschule für Musik Freiburg
Do, 12.03.20, 20:00
VVK startet bald
Freiburg im Breisgau
Hochschule für Musik Freiburg
Fr, 13.03.20, 19:00
VVK startet bald
Freiburg im Breisgau
Hochschule für Musik Freiburg
Sa, 14.03.20, 19:00
VVK startet bald
Freiburg im Breisgau
Hochschule für Musik Freiburg
So, 15.03.20, 11:00
Eintritt frei (Anmeldung erforderlich)
zurück zur Liste