Geld sparen & vermehren

Stromer im Aufwind

Kfz-Haftpflichtversicherungen für Elektro-Autos: Darauf sollten Sie unbedingt achten!

Kfz-Haftpflichtversicherungen für Elektro-Autos unterscheiden sich nur wenig von den üblichen Verträgen. Doch auf einige Punkte sollten Sie unbedingt achten!

Bisher hat sich nur ein geringer Teil der Autofahrer in Deutschland für die elektrische Alternative zum Verbrennungsmotor entschieden. Doch die Sympathie für die leisen Neulinge auf den Straßen wächst. Laut der Plattform statista.com gab es Stand 1. Juli 2021 rund 439.00 zugelassene E-Autos auf unseren Straßen. Dazu kamen rund 426.000 Plug-in-Hybrid-Pkw. Im laufenden Jahr erreichten die Zahlen bereits einen neuen Rekordwert: Rund 236.700 Pkw mit reinem Elektroantrieb wurden bis Ende September 2021 neu zugelassen und damit mehr als im gesamten Jahr 2020. Zum Vergleich: Die Gesamtzahl aller privat genutzten PKW in Deutschland belief sich Anfang 2021 auf mehr als 43,06 Millionen.

Auf diese Klauseln kommt es an

In steuerlicher Hinsicht sind E-Autos immer noch günstiger als Verbrenner, die Kosten für die Kfz-Haftpflichtversicherung jedoch weitgehend gleich. Aber aufgepasst: Einige Versicherer gewähren Preisnachlässe für besonders umweltfreundliche Autos! Angesichts der hohen Anschaffungskosten empfiehlt sich ein Vollkasko-Vertrag. Dieser sollte unbedingt einen umfassenden Schutz für die Speicherbatterie enthalten. Außerdem sollten die für E-Autos spezifischen Risiken abgedeckt sein. Dazu gehören Schäden an der Batterie, die durch Bedienfehler entstanden sind. Auch beim unsachgemäßen Abschleppen eines Elektro-Autos kann es zu schwerwiegenden Schäden kommen, da allein das Routieren der Achsen bereits Strom erzeugt. Manche Verträge berücksichtigen sogar einen eventuellen Verlust des Ladekabels. Wird nur das Auto gekauft, die Batterie aber geleast, ist diese üblicherweise über den Leasing-Anbieter versichert. In diesem Fall muss man beim Vertragsabschluss darauf achten, dass die Batterie-Versicherung nicht unnötigerweise mitbezahlt wird.

Sparen Sie nicht an der falschen Stelle!

Nicht nur zum berühmten „Wechseltag“ am 30. November kann die Kfz-Haftpflicht gekündigt werden. Auch beim Kauf eines neuen Autos können Sie sich nach einem besseren Anbieter umsehen. Ganz gleich, ob es sich um einen ultramodernen Stromer oder einen herkömmlichen Benziner handelt, ist dabei eine Faustregel zu beachten: Die billigste Versicherung ist nicht unbedingt die günstigste! In Voll- und Teilkaskoverträgen gibt es rund 40 einzelne Vertragsbestimmungen, in denen sich der Schutz von Versicherung zu Versicherung erheblich unterscheidet. Wer nur auf die Prämie achtet, kann im Ernstfall das Nachsehen haben.

Guter Rat muss nichts kosten

Am besten zieht man vor Abschluss eines Vertrags oder einem Versicherungswechsel unabhängige Fachleute zu Rate. Auf der Internetplattform meineVersicherungswelt.de haben Sie die Möglichkeit zu einer umfassenden Vergleichsrecherche mit übersichtlich aufbereiteten Ergebnissen. Angemeldete Nutzer der kostenlosen Services können zudem die persönliche Beratung von erfahrenen Spezialisten in Anspruch nehmen. Reinschauen lohnt sich!

meineVersicherungswelt ist das Tochterunternehmen der Sparda-Bank Baden-Württemberg rund um alle Versicherungsangelegenheiten. Gerne stehen wir Ihnen mit Rat und Tat zur Seite!

Das könnte Ihnen auch gefallen